logo-agentur-gerhard-g-whitelogo-agentur-gerhard-glogo-agentur-gerhard-whitelogo-agentur-gerhard

E-Commerce weiter auf Wachstumskurs – wie Unternehmen profitieren

,

E-Commerce wird in der Gesellschaft immer beliebter

Bei den 16-24 jährigen Nutzern und Nutzerinnen sind es bereits 84 Prozent. Immerhin noch 70 Prozent haben in den letzten 3 Monaten etwas online gekauft.

E-Commerce ist also vor allem in der jungen Zielgruppe ein wesentlicher Vertriebskanal.

Quelle: destatis.de

Update 2018/2019: E-Commerce wächst weiter und ist Treiber der digitalen Transformation von Unternehmen

Der deutsche Onlinehandel wuchs 2018 auf ein Volumen von 53,4 Mrd. Euro. Damit ist der E-Commerce Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Mrd. Euro gestiegen.

Quelle: einzelhandel.de

Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Sapio betrachten immerhin 87 Prozent der Unternehmen E-Commerce als wesentlichen Baustein ihrer digitalen Transformation.

Umsatz verdoppelt sich in vielen Branchen

In den nächsten 5 Jahren wird der E-Commerce-Umsatz in Deutschland auf über 82 Milliarden Euro steigen. So zumindest die Prognose der Statista E-Commerce-Spezialisten. 2017 wird das Volumen auf ca. 57 Milliarden Euro geschätzt.

Möbel und Lebensmittel sind die Treiber im Wachstum, gleichzeitig aber auch die Nachzügler.

Einen detaillierterer Überblick für Deutschland findet sich auf handelsdaten.de:

Die Statistik zeigt den Online-Umsatz mit Waren in Deutschland nach Warengruppen im Jahr 2016 (in Millionen Euro). Rund 9,9 Milliarden Euro wurden mit Elektronik- und Telekommunikationsartikeln im Online-Handel erwirtschaftet. Der Gesamtumsatz mit Waren im Online-Handel lag bei 58,47 Milliarden Euro.

Was bedeutet dieses E-Commerce-Wachstum für Unternehmen, die bisher nicht aktiv sind?

  • Eine E-Commerce-Strategie muss Bestandteil der digitalen Transformation eines Unternehmens sein.
  • E-Commerce besteht nicht nur aus einem Shop, der suchmaschinenoptimiert ist. Logistik, Marke, Outsourcing, Partnerschaften, Lieferketten… sind ebenfalls Bausteine, eines erfolgreichen Einstiegs in das E-Commerce.
  • Denken Sie innerhalb der Plattformlogik und nicht in der klassischen „Retaildenke“.
  • Suchen Sie Ihre Nische und denken Sie dabei „Customer Centric“.
  • Handeln Sie agil beim Aufbau ihrer E-Commerce-Organisation, denn monolithische Strukturen lassen Ihr E-Commerce-Business nicht wachsen.
  • Denken Sie von Anfang an international, d.h. skalierbar.

Onlinehandel wächst weiter: 63 Milliarden Euro Umsatz für 2018

Während im Zeitraum zwischen 2012 und 2017 die Konsumausgaben der privaten Haushalte um rund 12 Prozent und der Einzelhandelsumsatz um 15 Prozent wuchsen, konnte der Onlinehandel im selben Zeitraum um 74 Prozent zulegen. Bis 2018 betrachtet wäre dies sogar ein Zuwachs von 92 Prozent. (Quelle IFH)

Beratung

E-Commerce optimieren und digitale Transformation vorantreiben.

Retail Revolution: Die 5 Erfolgsfaktoren

Eine Leseempfehlung – wie sich v.a. Handelsunternehmen im E-Commerce positionieren sollten – ist der bereits 2016 erschienene Blogartikel von Prof. Dr. Reinhold Rapp mit dem Titel „Retail Revolution: Die 5 Erfolgsfaktoren„. Dabei geht er genauer auf folgende Themen ein:

  • Führungspersönlichkeiten und Konstanz
  • Permanente Innovation der Wertschöpfungskette
  • Fokussierung auf Kundenbeziehungsmanagement und Kundenservice
  • Vorreiter in der digitalen Entwicklung
  • Integration des Handelsgeschäftes mit der Finanzabwicklung

Wir werden sehen, ob sich die Prognosen bewahrheiten. Sicherlich ist es jedoch kein Fehler, bereits jetzt strategische Entscheidungen zu treffen und gegebenenfalls auch erste E-Commerce-Piloten aufzusetzen, um frühzeitig (für deutsche Verhältnisse) in Kontakt mit dem Online-Markt zu kommen.

Für viele Unternehmen ist E-Commerce auch stark mit der Plattformökonomie bzw. und dem Marktplatz-Gedanken verknüpft.

Konkrete Projekte zur Digitalisierung des Mittelstands sind oft Inspiration für eigene Maßnahmen.

Bildquelle: unsplash.com/@igormiske

Reinhardt Neuhold
Manchmal Speaker, meistens Zuhörer. Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer von Agentur Gerhard.
Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt