logo-agentur-gerhard-g-whitelogo-agentur-gerhard-glogo-agentur-gerhard-whitelogo-agentur-gerhard

Bitkom Studie: Wie die Digitalisierung den Handel verändert

,

eCommerce wird als Erfolgsfaktor auch für Unternehmen zusehends wichtiger, die bisher noch von klassischen Vertriebswegen profitiert haben.

Eindrucksvoll zeigt die Bitkom in Ihrem Studienbericht „Shopping digital – Wie die Digitalisierung den Handel tiefgreifend verändert“, wie sich die Digitalisierung und das Online-Shopping auf den Handel auswirken. Immer mehr und mehr Menschen kaufen online oder beziehen digitale Kanäle in ihre individuelle Consumer Journey ein.

Doch immerhin 77 Prozent der Händler sehen sich heute als Nachzügler in Sachen Digitalisierung.

Das passt schwer zusammen. Einige Fakten und Erkenntnisse der Studie im Überblick:

  • Online-Shopping gehört zum Alltag: Online-Shopper geben im Schnitt 1.280 Euro pro Jahr im Internet aus. Auch für die kommenden Jahre stehen die Zeichen im E-Commerce auf Wachstum, denn Online-Shopping wird vom Einzel- zum Regelfall: 4 Prozent kaufen täglich im Web ein und jeweils 14 Prozent shoppen einmal oder mehrmals pro Woche online.
  • Händler erzielen ein Viertel ihres Umsatzes online:
  • Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler: Die wichtigste Aufgabe der Händler ist es nun, seinen Kunden den Einkauf über alle Kanäle hinweg zu ermöglichen.
  • Der Handel digitalisiert sich nur langsam: Die Erwartungen der Kunden an die Händler haben sich mit der Digitalisierung deutlich gewandelt, doch der Handel reagiert nur zaghaft.
  • Verbraucher nehmen vermehrte Werbung nach Kauf wahr: Um Aufmerksamkeit zu erzielen, ist Maß gefragt. Denn ein großes Problem beim Online-Shopping ist für die Kunden, nach dem Kauf mit Werbung überhäuft zu werden.
  • Die Deutschen sind Schnäppchenjäger beim Online-Shopping.
  • Online-Shopping wird zum Mobile-Shopping
  • Große Zufriedenheit mit Online-Kauf von Lebensmitteln.
  • Kundenbewertungen sind wichtigste Kaufhilfe.
  • Kauf auf Rechnung ist am weitesten verbreitet.
  • Jeder zehnte Online-Kauf geht zurück.
  • Käufer nutzen Beratung via E-Mail oder Kontaktformular.
  • Online-Beratung bekommt gute Noten.
  • Vier von zehn Deutschen würden Sprachassistenten nutzen.
  • Wer einmal im Web einkauft, kommt wieder: Mit der Entscheidung zum Kauf im Internet werden viele Verbraucher zu Wiederholungstätern. Online-Shopping wird vom Einzel- zum Regelfall.
  • Die Deutschen mögen Treue- und Bonusprogramme: Jeder Zehnte (10 Prozent) hat sogar fünf oder mehr Bonuskarten in seinem Geldbeutel beziehungsweise Apps auf seinem Smartphone.
  • Auch Abos sind beliebt: jeder zweite Online-Shopper hat schon einmal ein kostenpflichtiges Abo im Internet abgeschlossen.

Insgesamt bestätigt der Studienbericht die gefühlte Großwetterlage bei der Digitalisierung im Handel: der Konsument ist meist weiter in seinen Erwartungen als die Händler in Ihren Services. Es herrscht noch viel Potenzial entland der Customer Journey, um hier Kunden (und Nutzer, die Kunde werden wollen) mit digitalen Services zu begeistern.

Der Handel wird jedoch so lange zögern, bis der Leitsatz für den stationären Handel nicht mehr gültig ist:

Mehr Fläche = mehr Umsatz.

Quellen: Bitkom

Titelbild: Photo by rawpixel on Unsplash

Agentur Gerhard
Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt