logo-agentur-gerhard-g-whitelogo-agentur-gerhard-glogo-agentur-gerhard-whitelogo-agentur-gerhard

Internetnutzung in Deutschland

,

2017: Wie nutzen deutsche Nutzer und Nutzerinnen das Internet?

Eigentlich ein bisschen komisch, dann aber wieder typisch deutsch: Eine der populärsten Studien zur Internetnutzung in Deutschland wird von öffentlichen Rundfunkanstalten durchgeführt.

Die ARD/ZDF-Onlinestudie ist inzwischen eine der etabliertesten Quellen für Daten zur Internetnutzung in Deutschland.

Hier eine knappe Zusammenfassung, schön visualisiert von Statista, bezogen auf die tägliche Internetnutzung durch deutsche Nutzer und Nutzerinnen.

Weitere Ergebnisse der Studie über die Internetnutzung in Deutschland im Schnelldurchlauf

Das Internet ist im Alltag der deutschen Bevölkerung nicht mehr wegzudenken und allgegenwärtig

„Im Jahr 2017 sind 62,4 Millionen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren Internetnutzer. Das entspricht einem Anteil von 90 Prozent. 72 Prozent der ab 14-Jährigen, respektive 50 Millionen Personen nutzen das Internet täglich. Der Zuwachs beträgt hier 11 Prozent gegenüber 2016.“

Knapp 2,5 Stunden im Internet pro Tag

„Das sind 21 Minuten mehr als im letzten Jahr. Männer liegen bei knapp drei Stunden, Frauen bei gut zwei Stunden. 14- bis 29-Jährige nutzen das Internet mehr als viereinhalb Stunden pro Tag, 30- bis 49-Jährige rund drei Stunden.

Ein deutlich niedrigeres Niveau erreichen die beiden Altersgruppen darüber: 50- bis 69 Jahre gut anderthalb Stunden, über 70 Jahre etwas mehr als eine halbe Stunde.“

Mediale Inhalte bei den 14- bis 29-Jährigen ganz vorne

„Von insgesamt 149 Minuten (knapp 2,5 Stunden) täglicher Internetnutzung, wird eine dreiviertel Stunde für Mediennutzung aufgewendet. Rund eine Stunde Zeit entfällt auf die Individualkommunikation.

Von den drei Clustern nimmt die sonstige Internetnutzung die meiste Zeit in Anspruch. Bei den 14- bis 29-Jährigen entfällt 2017 die meiste Zeit auf mediale Inhalte.“

Videostreamingdienste mit hohem Wachstum in der Gunst deutscher Internetnutzer

„53 Prozent der Bevölkerung nutzen mindestens einmal pro Woche eine der Bewegtbildformen im Internet, dies sind 3 Prozentpunkte weniger als im letzten Jahr.

Dieser Rückgang lässt sich auf leichte Verluste bzw. auf Stagnation bei der Bewegtbildnutzung auf Videoportalen, in Communitys wie Facebook und sendereigenen Mediatheken zurückführen.

Während vor allem die Video-Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime und Maxdome in einem Jahr um 11 Prozentpunkte auf 23 Prozent angestiegen sind.

Fernsehinhalte werden von 22 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens einmal in der Woche online gesehen.“

Fst 20 Prozent nutzen Musik-Streamingdienste

„In Summe addieren sich alle Audionutzungsformen zu einem Audionettowert von 46 Prozent (mindestens einmal in der Woche).

Musik-Streamingdienste legen von 2016 auf 2017 um 9 Prozentpunkte zu und werden nun von 19 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung mindestens einmal in der Woche genutzt.

Gleichzeitig hat auch das Hören von Radio-Livestreams im Internet eine ansteigende Tendenz: 14 Prozent, das entspricht einem Plus von 2 Punkten.“

Mobile first kommt in Deutschland langsam bei den Nutzern und Nutzerinnen an

„Lag die tägliche Unterwegsnutzung des Internets 2015 noch bei 18 Prozent, so liegt sie 2017 bei 30 Prozent. . Bei den 14- bis 29-Jährigen sind stabil 63 Prozent täglicher Internetnutzung unterwegs zu verzeichnen (2016: 64 %).“

Social Media Plattformen stagnieren, nur WhatsApp wächst

„Bei Facebook ist eine Stagnation in der Reichweite zu verzeichnen. 2017 wird Facebook von 33 Prozent der Deutschen mindestens einmal in der Woche und von 21 Prozent täglich aufgesucht, 2016 waren es 34 und 22 Prozent.

Ähnliches gilt für Twitter, dessen Reichweiten stagnieren weiterhin auf niedrigem Niveau und liegen bei 3 Prozent wöchentlicher und 1 Prozent täglicher Nutzung (2016: 4 bzw. 1 %).

Auch die anderen Communitys verzeichnen kaum eine Entwicklung in ihren Reichweiten Instagram liegt bei 9 Prozent und Snapchat bei 6 Prozent wöchentlicher Nutzung.

WhatsApp, das als Instant-Messagingdienst startete und zunehmend Community-Eigenschaften bietet, steigert seine Reichweite kontinuierlich: im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozentpunkte auf 64 Prozent Nutzung mindestens einmal pro Woche und 55 Prozent täglich.“

Quelle: ard-zdf-onlinestudie.de, statista.com, Photo by Julian O’hayon on Unsplash

Mehr Statistiken für die Nutzung von Social Media in Deutschland auf einen Blick: Instagram Statistiken, Snapchat Statistiken, Pinterest Statistiken, WhatsApp Statistiken, Facebook Statistiken.

Agentur Gerhard
Kommentieren
Wollen Sie mit uns arbeiten?
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt