Fjord Trends 2021: Diese Entwicklungen stehen dieses Jahr im Fokus

Jedes Jahr veröffentlicht Accenture die Trends in Wirtschaft, Technologie und Design für das kommende Jahr (Vgl. Fjord Trends für 2020). Die Trends wurden durch ein Crowdsourcing eruiert und prognostizieren für das kommende Jahr nachhaltige Veränderungen auf Grund der globalen Pandemie.

Wir haben zentrale Aspekte der Trends herausgearbeitet und daraus Empfehlungen abgeleitet, welchen Entwicklungen dieses Jahr besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Neue Formen des Erlebens schaffen

Durch die Corona Pandemie hat sich das Arbeits- und Privatleben grundlegend verändert und somit u.a. auch die Art und Weise, wie und wo wir arbeiten, lernen, Kinder betreuen, soziale Kontakte pflegen, Einkaufen oder Dienstleistungen nutzen.

Für Unternehmen bedeutet dies einerseits, seine Kunden an neuen Orten und zu neuen Zeiten zu erreichen. Andererseits müssen sie ihr Markenerlebnis neu gestalten – und beispielsweise das physische Einkaufserlebnis in die digitale Welt übertragen. Unternehmen stehen hier vor der Herausforderung neue Wege der Kommunikation zu finden, Lieferketten sowie die Infrastruktur neu zu denken und zu entwickeln, und dabei stets die veränderten Lebensumstände ihrer Kunden im Blick zu behalten.

Kunden auf der Suche nach Werten und neuen Ritualen begleiten

Bei der Diskussion über die Neugestaltung der Kommunikation mit den Kunden und des Kundenerlebnisses ist eine weitere Entwicklung von großer Relevanz für Unternehmen: Die Bedeutung von Empathie und Werten. Der Trend, dass Kunden zunehmend wichtig ist, wofür Marken stehen und welche Werte sie vertreten, ist nicht neu. Doch die Zeit der Pandemie und Kontaktbeschränkungen ist auch die Zeit der Reflexion des Einzelnen sowie die Zeit, in der Ungleichheiten in der Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene sichtbar werden. Gerade deshalb wird von Unternehmen erwartet, für etwas einzustehen und sich Themen, die ihnen besonders wichtig sind, auf authentische und nachhaltige Weise zu widmen.

Hier liegt auch die Chance für Unternehmen, ihren Kunden Erlebnisse zu bieten, die ihnen in der aktuellen Krise verwehrt bleiben. 2020 war das Jahr, indem bekannte Rituale, wie Geburtstage, Feiertage oder auch Abschiede nicht auf ihre bekannte Art stattfinden konnten. Auf der Suche nach Sinn und Emotionen können Unternehmen neue Rituale schaffen – beispielsweise auf der Ebene Community und sozialem Austausch – und somit eine ganz wichtige Lücke füllen, die während der Pandemie entstanden ist.

Individuelle Lösungen für die Zukunft der Arbeit finden

Neben den Entwicklungen auf der Ebene Unternehmen und Kunden, beleuchten die Fjord Trends auch die Ebene Unternehmen und Mitarbeitende. In dem letzten Jahr hat sich die Beziehung zwischen Mitarbeitenden und ihrem Arbeitgeber sowie auch die Beziehungen innerhalb von Teams grundlegend verändert. Die breite Einführung von Home Office-Lösungen hat für viele Personen das eigene Zuhause in den primären Arbeitsort verwandelt.

Dies bringt viele neue Herausforderungen, aber auch zahlreiche Vorteile für die Mitarbeitenden mit sich (Siehe dazu auch Büro der Zukunft). Hierzu gehört auch die Dominanz des virtuellen Austauschs mithilfe verschiedener Kommunikationstools, anstatt des physischen Kontakts. Diese Form der Kommunikation hat auf Dauer einen ermüdenden Effekt und spiegelt den Mangel an spontanen Begegnungen und Erlebnissen im Alltag. Hier sind vor allem Anbieter virtueller Meeting-Tools gefragt, das Design und die Interaktionsformate an die neuen Bedürfnissen der Nutzer*innen anzupassen.

Unternehmen haben jetzt die Chance und die Verantwortung die Gestaltung der Zukunft der Arbeit auf allen relevanten Ebenen voranzutreiben und mehr individuelle Lösungen zuzulassen.

Potenzial in der Krise sehen

Die beschriebenen Veränderungen stellen Unternehmen dieses Jahr vor große Herausforderungen. Gleichzeitig liegt in der Krisenzeit, das große Potenzial innezuhalten, und durch viel Experimentieren und Lernen die gesellschaftliche und unternehmerische Zukunft neu zu formen. Unternehmen sollten diese Zeit nutzen, um ihre Offenheit und Flexibilität auszubauen und sich somit langfristig wandelbarer für zukünftige Krisen und Veränderungen zu machen.

Die Fjord Trends 2021 zum Nachlesen

Photo by Omer Salom on Unsplash

Beyond Digital
Kuratiertes Know-how und Inspiration für bessere Entscheidungen im digitalen Zeitalter.
Fast geschafft...
Bitte bestätigen Sie den Link in der soeben zugesendeten E-Mail. Sie erhalten danach den Download per E-Mail zugesandt.

Mehr zum Thema Digital Transformation

Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Me
Zur
ück
Kon
takt