logo-agentur-gerhard-g-whitelogo-agentur-gerhard-glogo-agentur-gerhard-whitelogo-agentur-gerhard

Digitalisierung von Unternehmen: ohne Ziele kaum ein Weiterkommen

,

Strategie, Handlungsfelder und Ziele

Was ist Digitalisierung?

Bevor ich mögliche Ziele der Digitalisierung betrachte, ist es ratsam, nochmals kurz eine Differenzierung von Begrifflichkeiten voranzustellen. Im Speziellen: Die Trennung der beiden semantisch sehr ähnlichen Begriffe „Digitalisierung“ und „Digitale Transformation“.

Ich weiß, es gibt nichts langweiligeres, als einen Blogartikel mit einer Begriffsdefinition zu beginnen. Darum ganz kurz:

Ich verstehe unter „Digitalisierung“ eine allgemeine technologische Weiterentwicklung von analog zu digital. Die „Digitale Transformation“ ist ein Prozess, den zum Beispiel eine Unternehmen (als Organisation) durchläuft, um in einer zunehmend durch die Digitalisierung veränderten Welt (digitaler Wandel) wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Digitalisierung ist also meist ein Teil der digitalen Transformation eines Unternehmens oder einer Organisation.

Warum ist Digitalisierung wichtig?

Die Wichtigkeit der Digitalisierung wird in der Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung in der Zielformulierung geliefert:

Ziel ist es, die Lebensqualität für alle Menschen in Deutschland weiter zu steigern, die wirtschaftlichen und ökologischen Potenziale zu entfalten und den sozialen Zusammenhalt zu sichern.

bundesregierung.de

Die Digitalisierung wird als wesentlicher Faktor für die Zukunft Deutschlands gesehen. Dabei gliedert die Bundesregierung die Digitalisierung in fünf Handlungsfelder.

Die 5 Handlungsfelder der Digitalstrategie – bundesregierung.de

Diese Handlungsfelder – gestaltet um einen Staat zu digitalisieren – können in einem ersten Schritt durchaus abgewandelt auch als erste Blaupause für Unternehmen herhalten:

  • Digitale Kompetenz der MitarbeiterInnen und Kollegen und Kolleginnen sichern.
  • Eine digitale Infrastruktur und Ausstattung bereitstellen.
  • Innovation und digitale Transformation des eigenen Geschäftsmodells vorantreiben
  • Firmenkultur und Arbeitsweisen den neuen Anforderungen anpassen. (Gesellschaft im digitalen Wandel)
  • Umbau der Unternehmensstrukturen und Organisationseinheiten. (Moderner Staat)

Es ist offensichtlich, dass Digitalisierung und Digitale Transformation Hand in Hand gehen.

Unternehmen tragen mit ihrer Digitalisierung also nicht nur zur Absicherung ihres zukünftigen Erfolgs bei. Digitalisierte Unternehmen sichern auch die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands in einer globalisierten und digitalen Welt.

Doch mit welchen konkreten Hoffnungen und Erwartungen sind derartig tiefgreifende Eingriffe in eine Unternehmen verbunden?

Welche Ziele kann eine Digitalisierung in Unternehmen verfolgen?

Nochmals zur Erinnerung: Ich spreche hier in erster Linie von den Zielen der Digitalisierung in Unternehmen und nicht von den Zielen einer Digitalen Transformation (deren Teil eine Digitalisierung sein kann).

Ziele einer Digitalisierung sind meistens unternehmensabhängig und individuell.

Generell macht es jedoch Sinn, übergreifende Ziele wie eine allgemeine Effizienzsteigerung von bereichsabhängigen Zielen wie z.B. die digitale Personalakte zu unterscheiden.

Im Idealfall leiten sich bereichsabhängige oder abteilungsspezifische Ziele natürlich von übergeordneten Zielen ab.

Übergreifende Ziele der Digitalisierung können sein:

  • Gewährleistung von (IT)-Sicherheit (Schutz vor digitalen Gefahren wie Industriespionage oder Hacker-Angriffe)
  • Steigerung der Rentabilität, Gewinn und Umsatzsteigerung (Investitionen in digitale Technologien dienen primär dem Ziel, bestehende Prozesse und Geschäftsmodelle rentabler zu machen beispielsweise durch die Optimierung bestehender Produktionseinheiten oder die Einführung und Optimierung von ERP Software und Prozessen)
  • Steigerung oder Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit ( etwa durch die Steigerung der Innovationsfähigkeit des Unternehmens)
  • Erschließung neuer Geschäftsfelder oder digitaler Geschäftsmodelle (hier wird die Grenze zur Transformation teilweise bereits überschritten)
  • Implementierung der Customer Centricity als Mindset (Optimierung der Neukundengewinnung und der Bestandskundenbindung durch die Digitalisierung bestehender und Etablierung neuer Prozesse; auch hier ist die Grenze zur Transformation fließend)
  • Personalkosteneinsparungen (bestehende Personalkosten können abgebaut und optimiert werden)

Bereichsabhängige Ziele der Digitalisierung können sein:

  • Optimierung der Supply Chain (zum Beispiel Überwachung und Identifikation von potenziellen Störungen der Supply Chain (Risk Management) durch Digitalisierung und Automatisierung)
  • Automatisierung des Vertriebs und Marketings (Effizienzsteigerung durch Digitalisierung von Prozessen; Stichwort: Marketing-Automation)
  • Effizienzsteigerung in der Produktentwicklung (schnellere Produktentwicklung und Go-to-Market)
  • Verbesserung der Kundenerfahrung (Optimierung der Customer Journey über alle Touchpoints hinweg)
  • Optimierung der Verwaltung (Digitalisierung von Prozessen im Personalmanagement oder in der Buchhaltung und Bilanzierung)

Digitalisierung ist kein Selbstzweck

Das eine fortschreitende und zielgerichtete Digitalisierung von Unternehmen keinen Selbstzweck verfolgt, hat das Handelsblatt Research Institut in Zusammenarbeit mit Mind Digital, der Rheinische Fachhochschule Kölnund der Telekom bereits 2018 festgestellt.

38 Prozent der befragten Unternehmen profitieren bereits von der Digitalisierung und verzeichnen eine „Digitale Dividende“. Bei diesen Unternehmen übersteigen die Vorteile die Kosten der bisher umgesetzten Digitalisierungsprojekte. Bei weiteren 30 Prozent der Befragten halten sich Nutzen und Kosten bisher die Waage. 

telekom.com

Pauschal lässt sich sogar behaupten, dass sich mit fortschreitendem Digitalisierungsgrad eines Unternehmens der Gewinn entsprechend wächst.

Quellen zur Digitalisierung

Anregungen: Studien, Beispiele und Events

Mehr zum Thema Digitale Transformation:

Photo by Franck V. on Unsplash

Reinhardt Neuhold
GF und Digitalstratege.
Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt