16 wissenswerte Fakten über Clubhouse

Clubhouse ist der Social Media Newcommer 2021. Seit langer Zeit wieder einmal eine Social Network mit dem Potenzial zum Rockstar. Doch wer steht hinter Clubhouse? Welche Zahlen untermauern den Erfolg des Senkrechtstarters? Und weshalb schießt die Social App gerade jetzt durch die Decke?

Clubhouse App Fakten Januar 2021

  • Clubhouse wurde von Paul Davison (ehemals Pinterest) und Rohan Seth (ehemals Google) gegründet.
  • Das Unternehmen hinter Clubhouse ist Alpha Exploration Co.
  • Die  Social-Audio-App ging im Frühjahr 2020 online.
  • Prominenter Risikokapitalgeber ist u.a. Andreessen Horowitz (https://a16z.com/)
  • Nicht verwunderlich bei solchen Schnellstarts: Der mit dem Datenschutz ist es nicht weit her. (Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat die Anbieter der Social-Media-App Clubhouse wegen angeblich gravierender rechtlicher Mängel abgemahnt.)
  • Clubhouse ist eine Plattform perfekt für Influencer: Tech investors have warmed to the idea that being a content creator is a legitimate form of business.
  • Mit nur 1.500 Nutzer*innen wurde Clubhouse bereits mit 100 Millionen US-Dollar bewertet.
  • In Dezember 2020 hatte Clubhouse bereits 600.000 Nutzer*innen.
  • Mit dem Dienst „Spaces“ steigt Twitter als Wettbewerber von Clubhouse ein und versucht sich auch am Geschäftsmodell: Twitter launches its voice-based ‘Spaces’ social networking feature into beta.
  • Im Januar 2021 sind es bereits 2 Millionen Nutzer*innen.
  • Die Clubhouse-App hat über 190.000 Bewertungen (mit einer Bewertung von 4,9 Sternen).
  • Clubhouse ist derzeit die 7. beliebteste App in der Kategorie „Social Media Network“ des App Store nach Facebook, Messenger, Discord, WhatsApp, Telegram und Google Duo.
  • Laut Adweek wurde Clubhouse 2,4 Millionen Mal heruntergeladen (die Hälfte dieser Downloads erfolgt allein im Januar 2021).
  • In der aktuellen Finanzierungsrunde wurde die Muttergesellschaft von Clubhouse, Alpha Exploration Co., mit über 1 Milliarde US-Dollar bewertet.
  • Die Plattform ist derzeit nicht monetarisiert.
  • Clubhouse basiert auf fünf Prinzipien: „Be yourself. The authenticity of Clubhouse begins with the people. – Be respectful. This applies to every person, at all times. – Be inclusive. Tolerate, welcome, and consider diverse people and perspectives. – Build empathy and understanding. Engage in debates that are in good faith. – Foster meaningful and genuine connections. This is what Clubhouse is all about.“

Ist Clubhouse das nächste Einhorn am Horizont?

Fazit: Man mag von dem Hype halten was man möchte, aber sicherlich wird Clubhouse 2021 zu den Top Themen im Bereich Social Media gehören und an Relevanz gewinnen. Mit den entsprechenden Investoren im Hintergrund und dem aktuellen Wachstum muss das Startup mit aktuell neun Mitarbeiten (!!!) auch Twitter und andere zu erwartende Copy Cats nicht fürchten.

Ob es Clubhouse schafft in die „Social Media Hall Of Fame“ zu kommen, bleibt abzuwarten. Erst wenn sich die App etabliert, wird sich zeigen, ob das Social Network mittelfristig das Potenzial von Instagram, TikTok oder auch Snapchat haben wird.

Mehr zum Thema Social Media Marketing

Weitere Quellen:

https://www.joinclubhouse.com/blog

https://fortune.com/2021/01/25/clubhouse-reaches-a-1-billion-after-taking-off-some-nine-months-ago/

https://influencermarketinghub.com/clubhouse-stats/

https://backlinko.com/clubhouse-users#how-many-people-use-clubhouse

https://www.notion.so/Community-Guidelines-461a6860abda41649e17c34dc1dd4b5f

Photo by NeONBRAND on Unsplash

Agentur Gerhard
Agentur Gerhard
Gerne beantwortet Ihnen unser PR- und Redaktionsteam alle Fragen. Schreiben Sie uns eine Mail an office@agentur-gerhard.de oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Wir bemühen uns, zeitnah zu antworten.
Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Me
Zur
ück
Kon
takt