Erfolgsfaktoren für unternehmerische Innovationsfähigkeit

Der Führungskräfte-Radar, entwickelt von der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit dem Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung, kommt zu einem zugegeben wenig überraschenden Ergebnis:

Nachholbedarf in der Digitalisierung und bei Innovation

Führungskräfte bewerten die Innovationsfähigkeit von deutschen Unternehmen pessimistisch:

  • Fast die Hälfte der Befragten sieht einen großen Nachholbedarf beim Thema Digitalisierung in ihrem Unternehmen.
  • Im Bereich Innovationen attestieren insbesondere die jüngeren Führungskräfte-Generationen einen Aufholbedarf.

Wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen als Ausrede?

Auf große Zustimmung bei den Befragten (45%) trifft die Aussage, dass die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland Innovationen nicht fördern. Doch die Befragungsergebnisse selbst legen Indizien für andere Ursachen offen:

Bei den Fragen zu den Themen „Nachholbedarf im Bereich Digitalisierung“ und „Relevanz der Digitalisierung“ im eigenen Unternehmen können zwischen 20-30% der Befragten keine eindeutige „Ja“- oder „Nein“-Antwort geben – sie wählen die Möglichkeit „Teils/Teils“ aus.

Das sind Indizien für unternehmensinterne Nachlässigkeiten als Quelle der mangelnden Innovationsfähigkeit. Sie verweisen unter anderem auf das Fehlen einer klaren Digitalstrategie.

Das Erfolgsrezept für mehr Innovationsfähigkeit

Die Boston Consulting Group bestätigt mit ihrer Studie “The most Innovative Companies 2020: The Serial Innovation Imperative.” diese Folgerung. Sie verleiht internen Aspekten als Erfolgsfaktoren für Innovation und die digitale Transformation Nachdruck.

  • Innovation muss konsequent als unternehmerische Top-Priorität deklariert sein.
  • Es wird eine klare Innovationsstrategie benötigt, die mit entsprechenden – und ausreichenden – Ressourcen hinterlegt ist und sie bei den richtigen Innovationsprojekten allokiert.
  • Es existiert nicht nur C-Level-Commitment, sondern das Commitment des ganzen Unternehmens für die Innovationsvorhaben.
  • Die Unternehmenskultur fördert Kollaboration und gibt motivatorische und wertschätzende Impulse.

Diese Aspekte unterstützen auch die Führungskräfte selbst dabei, ihre Rolle als wichtiger Impulsgeber für Innovation und Wandel im Unternehmen auszufüllen und den anfangs attestierten Pessimus in Optimismus zu verwandeln.

Die Bertelsmann Studie zum Nachlesen Photo by Jude Beck on Unsplash

Weitere Artikel dieses Newsletters

Tatjana Carl
Tatjana Carl
Digitalstrategin und Teamlead bei Agentur Gerhard. Passionierte Foodliebhaberin und versierter Spanienfan.
Kommentieren
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt