logo-agentur-gerhard-g-whitelogo-agentur-gerhard-glogo-agentur-gerhard-whitelogo-agentur-gerhard

Die Masse an zur Verfügung stehenden Daten wächst – ein großes Potenzial für Business Intelligence entsteht. Mit unserem BI-Ansatz lösen wir Konfusion durch Komplexitätsreduktion und erarbeiten datenbasierte Handlungsempfehlungen für strategische Entscheidungen und Maßnahmen.


Die kluge und kreative Auswertung von Daten ist von jeher Bestandteil nachhaltiger Strategien. Für uns bedeutet Business Intelligence (BI) genau das.

In den letzten Jahren ist die Menge an Daten exponentiell angewachsen. Der Speichersystemhersteller EMC spricht von einer Vervierfachung der Datenmenge zwischen 2013 bis 2020. Das wäre eine Größenordnung von 40 Zettabytes, ausgeschrieben also 40.000.000.000.000.000.000.000 Bytes. Kaum vorstellbar.

Durch Daten zum Wettbewerbsvorteil

Doch nicht nur die schiere Masse an verfügbaren Daten wächst ins Unvorstellbare. Auch die Komplexität und Dimensionalität der Daten erhöht sich dramatisch. Zusätzlich verkürzt sich die Reaktionszeit in einer digitalen Welt mit globaler Wirtschaft.

Wir unterstützen Organisationen, Daten sinnvoll für die Unternehmensziele einzusetzen. Wir leiten nicht nur Erkenntnisse aus den ausgewerteten Daten her, sondern setzen auch konkrete Maßnahmen um.

Herausforderung Datenexplosion

H.P. Luhn sprach 1958 in seinem Aufsatz „A Business Intelligence System“ – der Geburtsstunde des Begriffs „Business Intelligence“ – noch von Dokumenten wie Briefen, Berichten oder Büchern, die durch statistische, linguistische Verfahren und eine automatische Datenverarbeitung ausgewertet werden sollten.

Die Weiterentwicklung der Sensorik machte aus einfachen „Dokumenten“ komplexe digitale Datensätze. Daten aus Autos, Daten aus Medizingeräten, Daten aus der Raumfahrt oder dem öffentlichen Nahverkehr.

  • Dimensionalität der Daten erweitert sich laufend
  • Veränderungsgeschwindigkeit von der Messung bis zur Erfassung und Speicherung erhöht sich
  • Verteilung von Datensätzen in der Cloud nimmt zu
  • erhöhter Zugriff in Echtzeit auf aktuelle Daten
  • steigende Verarbeitungskomplexität (große Datenmengen)

Deduktiver vs. induktiver Ansatz

Business Intelligence beginnt also schon vor dem Datensammeln bei der Formulierung einer oder mehrerer Fragestellungen. Die Herausforderung dabei: Komplexitätsreduktion. Das Kalkül: Wie kann ich meine Annahmen deduktiv bestätigen – und zwar möglichst ressourcenschonend?

Aufgrund immer kostengünstiger verfügbarer Methoden zur Datenspeicherung und Datenauswertung ist ebenso ein anderer Weg möglich, der mitunter aber mehr Kreativität und Kopfarbeit erfordert: das Sammeln von möglichst vielen unstrukturierten Daten, um darin durch induktive Erkenntnismethoden Muster und Strukturen zu erkennen.

Beiden Vorgehensweisen liegt ein gemeinsames Zielbild zugrunde: aus Daten scharfsinnige Erkenntnisse ganz im Sinne von Business Intelligence zu gewinnen; aus „Big Data“ „Smart Data“ zu generieren.

Unser strategischer Blickwinkel

Als Agentur für Digitalstrategie interpretieren wir das Thema Business Intelligence sehr anwendungsorientiert. Komplexitätsreduktion ist unser Anliegen. Was wir nicht wollen: Konfusion durch (Über-)Komplexität. Um den Gipfel eines Berges zu besteigen, muss ein Bergsteiger nicht jeden Quadratzentimeter des Berges kennen. Nur den richtigen Weg. Das gilt auch für Daten.

Da wir es als Agentur für Digitalstrategie größtenteils mit digitalen oder digitalisierten Daten zu tun haben, bilden wir die Schnittstelle zwischen fachlichem Wissen, dem kreativen Umgang mit Daten und klassischem Research. Diese Kombination hilft uns dabei, mit unseren Kunden unorthodoxe Wege zu beschreiten, die in einer hochagilen Geschäftswelt den Unternehmenserfolg sichern.

Typische Leistungen und Vorgehensweisen in den Bereichen Research, Business Development und Marketing Kommunikation sind für uns:

  • Erarbeitung von holistischen Business Intelligence Strategien im Rahmen der Digitalisierung von Unternehmen
  • (Digital) Competitive Intelligence (Digital Due Diligence und Benchmarking)
  • Performance Dashboards, Controlling Reports und Studien
  • Web Analytics und Web Mining
  • Customer Intelligence (CRM, Customer Relationship Analytics (CRA))
  • Web Monitoring und Social Media Monitoring

Daten gibt es viele, es werden immer mehr. Wir unterstützen Ihr Unternehmen dabei, mit Business Intelligence die wesentlichen Erkenntnisse aus Daten zu extrahieren und in konkrete Handlungsempfehlungen umzusetzen – all das mit dem Fokus Web.

Weiterlesen

Die Top 10 Online-Shops in Deutschland nach Branche

18. September 2018
Gesamtüberblick: Die Top Online-Shops in Deutschland und ihr Umsatz Top 100 Shops setzen 30,5 Milliarden Euro um Quelle via Statista Die Top 10 Warengruppen im Onlinehandel Die Grafik bildet den hochgerechneten eCommerce-Umsatz in Deutschland 2017 ab Quelle via Statista Die…
Weiterlesen

Suchmaschinen-Liste – Alternativen zu Google

10. August 2018
Suchmaschinen-Liste für Google Alternativen Es gibt unterschiedlichste Gründe, neben Google noch andere Suchmaschinen zu nutzen: Datenschutz Diversität der Suchergebnisse und Quellen Usability & Sympathie Thematische Schwerpunkte Horizontale Suche vs. vertikale Suche Suche nach speziellen Medienformaten Sicherlich gibt es noch mehr…
Weiterlesen

5 Fragen an: Ralf Rattay, Geschäftsführer und Daten Jongleur

11. Juli 2018
Die ganze Welt spricht gerade von Daten, Zielgruppen, Facebook, Targeting und Datenschutz. Ralf Rattay, Geschäftsführer von Rascasse, hat sein ganzes Unternehmen dahingegend transformiert: von der Agentur zum Daten Jongleur. Ich habe Ralf mal ein paar Fragen gestellt. Hallo Ralf, haben…
Weiterlesen

Die wichtigsten Internet Trends von Mary Meeker 2018

19. Juni 2018
Der aktuelle Report „Internet Trends 2018“ von Mary Meeker ist online. Dabei werden vielfältige Bereiche aus der digitalen Branche angesprochen – von Smartphone-Verhalten der Nutzer in den USA bis zum Wettbewerb zwischen den Unternehmen aus der Technologiebranche in China. Hier…
Weiterlesen

Sprachassistenten: Fakten zu Marketing und Zielgruppen

22. März 2018
Sprachassistenten: zentral, routiniert und sozial Sprachassistenten werden hauptsächlich im Zentrum des Wohnungraums genutzt Nutzer stellen sprachaktivierte Lautsprecher in die Mitte der Wohnung oder des Hauses, wo jedes Familienmitglied zugreifen kann. Das heißt: virtuelle Assistenten stehen immer und für "jedermann" für…
Weiterlesen

„Brand Visibility“ wörtlich genommen

13. Februar 2018
Wenn Brand Visibility in der Einheit "Fotos" gemessen wird Mit einem Social Media Monitoring können nicht nur Texte und Kommentare ausgewertet werden sondern auch Bilder. Gerade in einer Zeit, in der die Kommunikation über Bilder eine immer größerer Rolle spielt,…
Weiterlesen

Die besten externen Tools, um Website-Traffic zu messen

16. Januar 2018
Interessant zu wissen: Wie viel Traffic haben meine Wettbewerber? In unserer Social Media Monitoring Reihe “Social Media Monitoring entmystifiziert”, möchte ich Unternehmen ermutigen, Social Media Monitoring als Chance zu nutzen, mit Ihrer Zielgruppe besser zu kommunizieren, Produkte und Dienstleistungen effektiver…
Weiterlesen

Monatliche aktive Nutzer von Messenger-Diensten

11. Januar 2018
Die Nutzung von Messenger-Diensten kann von Region zu Region sehr unterschiedlich sein. So dominiert WeChat den Markt in China, währenddessen WhatsApp in Deutschland klar die Nase vorne hat. Weltweit ist jedoch der Facebook-Messenger auf Platz eins und teilt sich diese…
Weiterlesen

E-Commerce: Online-Modehandel unter der Lupe

16. November 2017
Insights aus dem Online-Modehandel: Der "Online Fashion Retail 2017" Report Das Statistik-Portal "Statista" veröffentlicht regelmäßig Brachenreports, die einen schnellen Überblick über wichtige Branchendetails geben. Für uns sind natürlich diese Reports besonders interessant, sobald Sie etwas mit "online" zu tun haben.…
Weiterlesen

Amazon Statistiken Deutschland

13. November 2017
Wer nutzt in Deutschland Amazon? Wie wird in Deutschland Amazon genutzt? Diese und andere interessante Statistiken finden Sie in diesem Artikel, der regelmäßig aktualisiert wird. 2018: Exkurs: So groß ist Amazon in den USA Amazon wird zum Ende des Jahres…
Weiterlesen
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Danke für Ihre Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
AGENTUR GERHARD
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin
+49 (0)30 6098 3961 0+49 (0)30 6098 3961 0
Me
Zur
ück
Kon
takt